Wachdienst

Die Station am Langwieder See wird während der Wachsais on jedes Wochenende von 10:00 – 19:00 Uhr durch ehrenamtliche Helfer besetzt. Die Wachbesatzung besteht aus je einem Wachleiter, Bootsführer, Wasserretter (San-C), und Rettungstaucher, sowie einem Fahrzeugführer. In der Regel wird diese Besatzung durch weitere Sanitäter und einen Arzt aufgestockt. Auch die Jugendgruppe ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Die Jugendlichen der Wasserwacht Langwied helfen den Erwachsenen bei Rad- & Bootsstreifen und dürfen unter Aufsicht auch mal selbst tätig werden. Stündlich werden Rad- und Bootsstreifen durchgeführt. Die Radstreife erfolgt mit 2 Mountainbikes, die mit einem Notfallrucksack, Funk, Schnorchelzubehör und einer ,,Baywatch-Boje“ ausgestattet sind. Es wird dabei das komplette Seengebiet abgefahren, vom Langwieder See, über den Lußsee an den Birkensee. Für die Bootsstreifen hat unsere Orstgruppe ein Boot an der Station am Langwieder See und eines am Bootshaus am Lußsee stationiert. Beide Boote sind identisch mit Notfallrucksack, Defibrillator, Funk und Tauchgerät ausgestattet.
Im Einsatzfall werden wir über die Leitstelle München bzw. die Leitstelle Fürstenfeldbruck alarmiert. Daraufhin wird dem Meldebild entsprechend und abhängig vom Einsatzort mit einem Boot oder dem Wassernotfahrzeug ausgerückt. Damit die Zeit zwischen dem Notruf und der Alarmierung möglichst gering ist, wurden innerhalb des Seengebiets zahlreiche Notrufsäulen aufgestellt, die direkt mit unserer Wachstation verbunden sind. Der Notruf kommt somit direkt bei uns an und wir können sofort reagieren.