Nach mehreren Monaten Zwangspause konnte gestern die erste Übung unserer Schnelleinsatzgruppe wieder stattfinden. Die Resonanz war hervorragend! 23 Einsatzkräfte incl. 5 Rettungstaucher trainierten verschiedene Techniken zur Vermisstensuche unterwasser.

Hierbei kam modernste Technik zum Einsatz. Es wurde eine Unterwasserdrohne getestet, der Seegrund wurde per Side Scan Sonar abgesucht und zur Überwachung aus der Luft kam unsere Drohne mit Wärmebildkamera zum Einsatz.

Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Schreibe einen Kommentar